Murhardsche Bibliothek – riesen Potential für Digitalisierung

15. August 2019

KASSEL – Im Zuge seiner Sommertour besuchte der kulturpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Naas, die Murhardsche Bibliothek in Kassel. Die Murhardsche Bibliothek ist Teil der Universitätsbibliothek Kassel und beherbergt auch die Landesbibliothek. Naas wurde vom Bibliotheksdirektor Dr. Axel Halle und der Leiterin für Sondersammlungen, Dr. Brigitte Pfeil, durch die Bibliothek geführt. Begleitet wurde Naas vom Vorsitzenden der FDP Kassel, Matthias Nölke.

Bei der Besichtigung betonte Naas, wie wichtig kulturelle Einrichtungen wie die Murhardsche Bibliothek für die Bürgerinnen und Bürger sind: „Einrichtungen wie diese leisten einen enormen kulturellen Beitrag für alle Bürgerinnen und Bürger. Dieses hochwertige Bildungsangebot kann von allen Bürgern kostenlos genutzt werden. Das muss auch in Zukunft so bleiben. Eine große Chance bietet hier die Digitalisierung der Bibliotheksbestände. Wir setzten uns auch weiterhin dafür ein, unser kulturelles Erbe, unsere Archive, Bestände und Museen digital für jeden zugänglich zu machen und für die Nachwelt zu erhalten (Antrag anbei). In der Murhardschen Bibliothek befindet sich im Besonderen eine große Sammlung von Handschriften der Universitätsbibliothek, die gerade auch ab der frühen Neuzeit eine große historische Bedeutung haben könnten und wenig erforscht sind. Hier müssen mehr Mittel bereitgestellt werden, um eine weitere und tiefer gehende Digitalisierung und Forschung zu ermöglichen. Hier gilt: Was nicht im Internet ist, ist nicht in der Welt.“

Während des Rundgangs ging Halle auch auf die vielen Herausforderungen ein, mit denen die Bibliotheken zu tun haben: „Auch wir sind vom Klimawandel direkt betroffen. In vielen Bibliotheken kommen die Klimaanlagen nicht mit den sehr hohen sommerlichen Außentemperaturen zurecht. Wenn, wie in diesem Sommer und in 2018, die Temperaturen dauerhaft auf die 40° zugehen, haben unsere Bestände nicht mehr die nötigen Idealbedingungen.“

„Museen aber auch viele andere kulturelle Einrichtungen übernehmen eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft. Sie verbinden Kulturen, bilden weiter und sammeln über Jahrhunderte Wissen. Die Universitätsbibliothek spielt dabei eine ganz besondere Rolle. Hier gibt es einmalige Schätze. Eine tiefergehende Forschung und auch das Bereitstellen der digitalen Exponate für Interessierte, muss im Interesse des Landes sein. Aber deren Bestand muss auch technisch gesichert werden. Der Schutz der Archive muss bei Förderungen im Vordergrund stehen, so dass diese nicht durch wechselnde klimatische Bedingungen gefährdet werden.“ so Naas abschließend.